Saalfelder Schwimmverein

Gemeinsam mehr erreichen

News von deinem Verein

Pokale zu Ehren von Roland Matthes

Mitte April stand für die Schwimmer*innen aus Saalfeld ein kleiner Höhepunkt im Wettkampfkalender an. In der Roland-Matthes-Schwimmhalle in Erfurt fand das 33. Nationale Nachwuchsschwimmfest statt. Gleichzeitig ist diese Veranstaltung der Wettkampf um die Roland-Matthes-Pokale. Elf Sportler*innen sind nach Erfurt gereist, um die Podestplätze anzugreifen. Die jüngsten Athlet*innen haben diese Divise sehr gut umgesetzt. Jarne Wachau (2014) stand sieben Mal ganz oben auf dem Treppchen. Über 50 Meter Kraulbeine wurde er Dritter. Auch Laura Heller (2013) schaffte es fünfmal unter die Top 3. Besonders hervorzuheben sind die vier persönlichen Bestzeiten auf den Freistilstrecken über 50 Meter, 100 Meter, 200 Meter und 400 Meter. Mit dem Wechsel an die Eliteschule des Sports wird Laura ab der kommenden Saison am Landesstützpunkt in Erfurt trainieren. Für Paul Felix (2012) ist das Leben am Landesstützpunkt Erfurt bereits seit letztem Herbst Alltag. Oftmals setzte er sich gegen seine Trainingskollegen und die auswärtige Konkurrenz durch und belegte fünfmal den ersten Platz in seinem Jahrgang. Zudem stellte er drei neue persönliche Bestleistungen auf, was auf eine gute und kontinuierliche Entwicklung schließen lässt. Gleich vier Athlet*innen waren im Jahrgang 2011 am Start. Bei den Mädchen erreichte Martha Leidel (2011) einen ersten Platz über 200 Meter Freistil und vier weitere dritte Plätze. Ihre Schwester Mina Leidel (2011) glänzte mit einem zweiten und einem dritten Platz. Bei den Jungen wurde Ole Wachau (2011) zweimal Erster über 50 Meter und 800 Meter Freistil. Lenny Pascal Ziebell (2011) stand ebenfalls dreimal auf dem Siegerpodest und schwamm drei neue persönliche Bestzeiten. Für Janik Reiher (2003) und Ferdinand Döring (2006) stand der Kampf um die Roland-Matthes-Pokale über 50-Meter-Strecken im Vordergrund. In den Vorläufen qualifizierten sich jeweils die acht Zeitschnellsten für das offene Finale. Janik Reiher gelang dies gleich dreimal. Er wurde Fünfter über Schmetterling, Vierter über Freistil und Dritter über Rücken. Ferdinand Döring erreichte zwei Finals und wurde Siebter in Freistil und Dritter in Schmetterling. Für die dritten Plätze erhielten Janik und Ferdinand jeweils einen Roland-Matthes-Pokal. Ein besonderes Highlight für das Team war die 4x50 Meter Freistilstaffel am Samstagabend. Das Saalfelder Team mit Martha Leidel, Lina Reiher, Ferdinand Döring und Janik Reiher schwamm souverän auf den ersten Platz. Mit 20 neuen persönlichen Bestzeiten und zahlreichen Podestplätzen kann ein sehr positives Resümee gezogen werden. Die Vorbereitungen für die Teilnahme der Jugendgruppe am 25th Danish International Swim Cup im Mai laufen und die Schwimmer*innen fiebern dem Event voller Vorfreude entgegen.

Vorbildliche Jugendarbeit im Saalfelder Schwimmverein

Am 12.04.2024 fand in der Sportschule in Bad Blankenburg der Kreissportjugendtag 2024 statt. Neben der allgemeinen Berichterstattung und einer sehr spannenden Diskussion wurden auch Ehrungen vorgenommen. Zudem wurde der 30 Jahre lang (!) Vorsitzende der Kreissportjugend Karl-Heinz Barth verabschiedet. Der neue Vorsitzende ist Daniel Böhm-Jostschulte von den Saalfeld Titans. Der Saalfelder Schwimmverein kann sich über den dritten Platz in der Kategorie vorbildliche Jugendarbeit freuen. Den ersten Platz erreichte mit dem SV 1883 Schwarza der größte Sportverein des Landkreises. Zur Auszeichnung hat die Kreissportjugend unseren Vertreter*innen einen Scheck über 50 Euro überreicht.

Erstklässler*innen beim Saalfelder Osterschwimmfest

Am traditionellen Osterschwimmfest des Saalfelder Schwimmvereins nahmen 52 Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zwölf Jahren teil. Die Trainer*innen nutzten die Gelegenheit, ihre Schützlinge über Strecken schwimmen zu lassen, die von den Athlet*innen noch nicht oder nur selten im Wettkampfbetrieb geschwommen wurden. So schwamm Emilia Kropka aus der zweiten Klasse zum ersten Mal 50 Meter Rücken und absolvierte diese Strecke mit Bravour. Während die Kinder ab der zweiten Klasse bereits Wettkampferfahrung mitbringen, war das Osterschwimmfest für die Erstklässler*innen nach dem Weihnachtsschwimmfest erst die zweite Möglichkeit, Wettkämpfe zu schwimmen. Allen achtzehn Schulanfänger*innen sei an dieser Stelle ein besonderes Lob ausgesprochen. Beim Weihnachtsschwimmfest schafften die Kinder nach einem halben Jahr Training erstmal nur 12,5 Meter Kraul- und Rückenbeine, jetzt schwammen alle schon 25 Meter Rückenbeine. Siegerinnen wurden Lena Krimmler im Jahrgang 2016 und Lene Nikoley im Jahrgang 2017. Ole Ziegler hatte im Jahrgang 2017 keine Konkurrenz und wurde somit Sieger über 25 Meter Rückenbeine, 25 Meter Brustbeine und 25 Meter Brust. Karl Franke musste über 25 Meter Rückenbeine Theo Heller aus der zweiten Klasse den Vortritt lassen, aber über 25 Meter Kraulbeine schlug er als Erster an. Über 25 Meter Brustbeine siegten Ben Biehl im Jahrgang 2016 und Johanna Kambach im Jahrgang 2017. Über 25 Meter Brust standen Luka Höhn im Jahrgang 2016 und Lotta Fischer im Jahrgang 2017 aus der ersten Klasse ganz oben auf dem Treppchen. Lotta freute sich außerdem über einen weiteren ersten Platz über 25 Meter Kraulbeine. Die Auswertung aller geschwommenen Strecken ergab 64 neue persönliche Bestzeiten. Herzlichen Glückwunsch an alle aktiven Sportler*innen.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Google Maps weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Adresse

Saalfelder Schwimmverein e.V.

Kelzstraße 27

07318 Saalfeld/Saale

Öffnungszeiten

Dienstag: 14-18 Uhr

Mittwoch: 14-15 Uhr

Donnerstag: 14-20 Uhr

Freitag: 14-15 Uhr